2014

Nach 26 Jahren in den Ruhestand

In ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier hat die Otzinger Metzgerei Santl einen langjährigen Mitarbeiter geehrt und zwei in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 26 Jahre lang war Josef Radlspeck (2.v.l.) in der Produktion tätig. Elfriede Greil (Mitte) war 18 Jahre, seit Eröffnung der Filiale Plattling 1996, bei der Metzgerei Santl beschäftigt. Robert Santl (r.) wünschte beiden viel Gesundheit und viel Freude in der nun "vielen" Freizeit. Für 20-jährige Betriebszugehörigkeit wurde Johann Keil (2.v.r.) geehrt. Er hat schon bei der Metzgerei Santl gelernt. Robert Santl und Ulrike Geier (links) bedankten sich bei allen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz.

 

 

2012

 Metzgerei Santl ehrt Mitarbeiter. Einen Grund zum Feiern gab es kürzlich für die Mitarbeiter derMetzgerei Santl. In einer kleinen Feierstunde ehrte Firmenchef Robert Santl (r.) langjährige Mitarbeiter und überreichte Urkunden und Präsente. Im Namen der HandwerkskammerNiederbayern/Oberpfalz übergab er eine versilberte Medaille für 30 Jahre Treue zumHandwerk an Brigitte Hofmann (2.v.r.) und Angela Ebner (Mitte). Monika Herfort (2.v.l.) wurde für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt. Die drei Jubilare hatten bei Helga und Xaver Santl (l.) angefangen und seien bis heute nicht mehr aus derMetzgerei Santl wegzudenken, fand der Firmenchef. Er dankte für den langjährigen und unermüdlichen Einsatz ebenso wie für die
stets gute und engagierte Zusammenarbeit.

 

 

2009

 EU Zulassung als Schlacht- und Zerlegebetrieb sowie als Herstellungsbetrieb für Fleischerzeugnisse, Fleischzubereitungen und Hackfleisch. Überreichung der Urkunde durch Landrat Christian Bernreiter und Veterinäroberrätin Frau Dr. Pfestorf

 

 

2008

Anbau an die bestehende Wurstküche mit Hygieneschleuse und Durchgang zum Laden. Invenstitionsmaßnahmen im Bereich Zerlegung und Produktion, insbesonders im Bereich der Schlachtung.

 
 

2000

 Umbau des Ladens im Hauptgeschäft in Otzing und Eröffnung der Filialen Plattling und  Stephansposching

 

    

 

1996

Übergabe an Sohn Robert mit Gabriele Santl (4.Generation)

 
 

1989

Sohn Robert Santl hat die Meisterprüfung im Fleischerhandwerk mit Auszeichnung abgelegt

 

 

1973

Neubau eines modernen Schlachthauses und einer Wurstküche und
Verpachtung der Landwirtschaft

 
 

1972

Übergabe an Sohn Xaver mit Helga Santl (3.Generation)

 
 

1967

 

Eröffnung der Filiale Deggendorf

 
 

1935

 

Übergabe an Sohn Xaver mit Theresia Santl (2.Generation)

 
 

1901

 

Neubau eines Hauses mit Metzgerei

 

 

1897

 Kauf des Anwesens mit Landwirtschaft von Xaver und Kreszenz Santl (1.Generation)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok